2. Januar 2011





Gelegentlich treffe ich auf meinen Wanderungen entlang des Stroms alte Männer, die das tun, was sie ihr Leben lang getan haben: für Nahrung und Wärme sorgen. Wahrscheinlich aber ist es so, dass sie ihre Tage nicht mit dem Blick auf die magische Scheibe oder dem Lesen von Magazinen verbringen mögen, weil bei dem Vertreiben von Zeit das Leben still steht – aber das sagen sie mir natürlich nicht.

Elke Loewe

Eine Bilderreise durch Geversdorf