15. Mai 2011






Noch sitzen die Menschen beim Sonntagsbraten mit Soße, Kartoffeln und Gemüse, danach gibt es ein Verdauungsschläfchen. So gegen 2 Uhr nachmittags macht das Dorf kollektiv ein Bäuerchen und hebt ab. Es verweilt einen Moment zwischen den Wolken, bis es sacht heruntersegelt, und schon stehen Erdbeerkuchen mit Sahne und frisch gebrühter Kaffee auf dem Tisch.

Elke Loewe

Eine Bilderreise durch Geversdorf